Themen » News » Internationale Wochen gegen Rassismus

 

Internationale Wochen gegen Rassismus

auch Kirchgemeinden und Diakonie beteiligen sich

09.03.2018

 Ev.-Luth. Kirchspiel Dresden Neustadt, Treff International in Koop. mit dem Umweltzentrum u. EDIC: „Ankommen anders“ Gemeinsames Lernen, Entdecken und Essen, 13.3., 18-20 Uhr, Martin-Luther-Platz 5
 Diakonie – Stadtmission Dresden in Koop. mit STUBE Sachsen, Leben ohne Rassismus – in Sachsen und überall Finissage zur Ausstellung, 15.3., 17-20 Uhr, Georgenstraße 1–3
 Kirchgemeinde Frieden und Hoffnung in Koop. mit Kulturbüro Sachsen: „Worte finden und ausprobieren – zum Umgang mit Alltagsrassismus“ Theaterworkshop, 16.3., 16.30 Uhr, Hoffnungskirche Clara-Zetkin-Str. 30
 Kirchenbezirk Dresden-Mitte in Koop. mit Kreuzkirchgemeinde und SONDERS: Trifft deine Kamera meine Welt? Fotoprojekt für Jugendliche, 17.3., 14-18.30 Uhr Mauersbergersaal, An der Kreuzkirche 6
 Kirchgemeinde Dresden-Klotzsche in Koop. mit Initiative „Brücken schaffen“: Fernseher aus – Tanzschuhe an! Tänze aus aller Welt, 19.3., 20 Uhr Alte Post, Gertrud-Caspari-Str. 10
 Laurentiuskirchgemeinde: Integration war noch nie einfach. Vortrag und Diskussion, 21.3., 19.30-21 Uhr, Apostelkirche, Kopernikusstr. 40
 Kirchgemeinde Gruna-Seidnitz in Koop. mit Jüdischer Frauenverein Dresden e. V., Sigus e. V.: „Von Leipziger Meuten und anderen Formen des Widerstands“ - Filmvorführung und Workshop, 22.3., 19 Uhr
 Vernissage zu den Ausstellungen: „Warum wir nach Dresden gekommen sind..." und „Wie konnte es soweit kommen?“, 23.3., 16 Uhr
jeweils Thomaskirche, Bodenbacher Straße 21
 Laurentiuskirchgemeinde in Koop. mit Zentrum für Integrationsstudien der TU Dresden: Yohannes. Kein Spaziergang. Vernissage zur Fotoausstellung, 25.3., 10.30 Uhr, Apostelkirche, Kopernikusstr. 40
 Kirchen der Stadt – Stadtökumenekreis, ÖIZ e. V.: Ökumenisches Friedensgebet zum Gedenken an Jorge Gomondai, 26.3., 17 Uhr, Kreuzkirche
 Kirchgemeinde Frieden und Hoffnung in Koop. m. Bürgerbüro Dr. Eva-Maria Stange, „Go In“ Gorbitz, Willkommen in Löbtau e. V., Löbtop e. V.: Die NSU-Monologe der Bühne für Menschenrechte Theaterstück, 27. März, 19 Uhr, Hoffnungskirche, Clara-Zetkin-Straße 30