Themen » News » "Frieden muss von innen wachsen, aber wie?"

 

"Frieden muss von innen wachsen, aber wie?"

Do, 8. 2., 19 Uhr, Frauenkirche

05.02.2018

Referenten

Ramzy Ezzeldin Ramzy wurde 2014 zum stellvertretenden Sondergesandten des UN-Generalsekretärs für Syrien ernannt. Zuvor war u.a. Botschafter seines Landes in Brasilien, Österreich und Deutschland, stand ägyptischen Delegationen bei den Verhandlungen internationaler Verträge wie dem umfassenden Verbot von Nuklearversuchen, der friedlichen Nutzung des Weltraums und der internationalen Verbrechensverhütung und Strafjustiz vor und war Ständiger Beobachter bei den Vereinten Nationen und anderen internationalen Organisationen.

Vera Baboun war von 2012 bis 2017 die erste weibliche Bürgermeister von Bethlehem. Zuvor war die katholische Christin Rektorin der Roman Catholic High School Beit Sahour und Professorin für Englische Literatur an der Universität Bethlehem.

Tanja Gönner ist seit 2012 Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Sie war von 2002 bis 2004 Mitglied des Deutschen Bundestages. 2004 führte sie das Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg. 2005 bis 2011 übernahm sie das Umweltministerium des Bundeslandes.

Hajer Sharief erhielt 2017 den Student Peace Prize. Seit die 23jährige Jurastudentin Zeugin der Bombenanschläge und des Bürgerkrieges in Libyen 2011 war, engagiert sie sich aktiv für die Einbeziehung von Frauen in Friedensprozesse. Sie gründete das Netzwerk »Together we build it« und wurde von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon in die Expertengruppe zur Weiterentwicklung der Resolution 2250 (Jugend für den Frieden) berufen. Sie ist Teil des Netzwerks »Extremely Together«, unterstützt von der Kofi Annan Foundation.

(Der zunächst angekündigte UN-Sondergesandte Staffan de Mistura musste leider kurzfristig absagen.)