Themen » News

RSS Feed

 

Deutsche Weihnacht - 1900 bis 1945

Ausstellung in Dreikönigskirche Dresden

Anna und Richard Wagner, ein Berliner Ehepaar, ließen sich zwischen 1900 und 1945 beinah alljährlich vor ihrem geschmückten Christbaum und Gabentisch fotografieren. Die daraus entstandene Fotoserie ist nun im Erdgeschoss der Dreikönigskirche, Hauptstraße 23, zu sehen. Die Bilder enthalten dezente Hinweise auf zeitpolitisches Geschehen, aber auch ins Alltags- und Wirtschaftsleben dieser Jahrzehnte. mehr »

Dresdner Predigten

Haben Sie den Gottesdienst verschlafen? Interessiert Sie, wie jemand anderes die Bibel auslegt? Lesen Sie lieber, als dass Sie hören? Hier finden Sie immer einmal wieder einen aktuellen Predigttext. Die Predigt am 2. Advent hielt Pfarrer Dr. Führer zum Kirchweihjubiläum in der Nazarethkirche.  

Das Neue Testament in modernen Bildern

Noch bis zum 15. Februar 2018 ist eine Ausstellung des Dresdner Künstlers K.H.Wagner in der Dresdner Annenkirche zu sehen. Zu entdecken ist eine kleine Auswahl von Collagen aus seinem Buch: Neuestes Testament, Übersetzung des Neuen Testament in Bildsprache.
In seinem Werk gestaltete K.H.Wagner insgesamt 250 Buchseiten künstlerisch. Auf der gegenüberliegenden Buchseite können die jeweiligen Bibelpassagen zum Bild in der Lutherübersetzung nachgelesen werden. Die Graphiken erzählen ganz neu, in modernem Stil und ohne Vorurteil die biblischen Inhalte nach. mehr »

Bundesverdienstordenfür Pfarrer Werneburg

Hans-Christoph Werneburg, Pfarrer im Ruhestand in der Kirchgemeinde Cossebaude, und Polizei- sowie Notfallseelsorger in Dresden, hat durch Ministerpräsident Stanislaw Tillich den Bundesverdienstorden überreicht bekommen. In der Begründung heißt es: Als „Polizeipfarrer der ersten Stunde“ machte sich der Gemeindepfarrer Hans-Christoph Werneburg verdient. Im Mittelpunkt seines Wirkens stand dabei stets das Wohl der Gesellschaft, der betroffenen Menschen und ihrer Angehörigen sowie Hinterbliebenen. mehr »

Kirchenmusik-Broschüre

Ausgabe Januar bis April 2018

Kantaten und sakrale Musik in den Gottesdiensten, vielfältige Konzerte mit Ensembles und Solisten aus der Region wie von weiter her - darüber informiert die Broschüre "Kirchenmusik in Dresden und Umgebung". Die nächste Ausgabe mit den Angaben von Januar bis April 2018 gibt es demnächst wieder in den Kirchen, Stadtteilbibliotheken oder im Haus an der Kreuzkirche sowie in der Buchhandlung Ungelenk. Auch die Tourismusinformation im Quartier F legt die Broschüren aus. Hier finden Sie die Datei zum Download.  

Langebrücker Kirche nach Sanierung eingeweiht

Stuhlpatenschaften gesucht

Seit März wurde in und an der Kirche Dresden-Langebrück gewerkelt: Nun strahlt das Holzpflaster in neuem Glanz, die Wände sind gestrichen, neue Leuchten spenden helles Licht. Mikros, Inkuktionsschleife und Verstärkeranlage werden noch montiert, aber am Sonntag, 17. Dezember, 9.30 Uhr, beginnt der Festgottesdienst zur Wiedereinweihung nach der Sanierung. Anschließend gibt es noch einen Empfang mit Imbiss. mehr »

"Lebendige Adventskalender" in Gemeinden

Wer bis zum Christfest in das Türchen eines "lebendigen Adventskalenders" schauen möchte, kann sich u. a. an die Kirchgemeinden in Loschwitz, Gruna-Seidnitz, Blasewitz, Zschachwitz oder auch in Radeberg wenden. Teils in ökumenischem Zusammenspiel öffnen jeden Abend Familien, Gemeindekreise oder der Kindergarten für eine halbe Stunde die Tür. Der diesjährige "Advent im Dresdner Norden" ist aus der Stadtteilrunde heraus entstanden. Neben der Kirchgemeinde beteiligen sich ganz unterschiedliche Partner. mehr »

Seit 23 Jahren für wohnungslose Menschen da

Kirchliche Nachtcafés öffnen am 1. November

Seit 1994 organisieren christliche Kirchgemeinden der Stadt Dresden über konfessionelle Grenzen hinweg im Winterhalbjahr die „Nachtcafés“. Wohnungslose Menschen – egal welcher Herkunft – erhalten auch in der kommenden Saison dort von Mittwoch, 1. November 2017, bis Samstag, 31. März 2018, eine Ruhemöglichkeit für die Nacht. Sie, wie auch bedürftige oder einsame Gäste aus der Nachbarschaft, können gemeinsam essen und sich austauschen. mehr »