Themen » News

RSS Feed

 

Kirchenmusik-Broschüre - Ausgabe Mai bis August

Sommerliche Konzertreihen in den hiesigen Gotteshäusern, Kantaten und sakrale Musik in den Gottesdiensten, vielfältige Konzerte mit Ensembles und Solisten aus der Region wie von weiter her - darüber informiert die Broschüre "Kirchenmusik in Dresden und Umgebung". Die aktuelle Ausgabe mit den Angaben von Mai bis August gibt es in den Kirchen, Stadtbibliotheken oder im Haus an der Kreuzkirche sowie in der Buchhandlung Ungelenk. Hier finden Sie die Datei zum Download.  

Christian Behr erhält Toleranzpreis

Superintendent Christian Behr erhält den „Toleranzpreis des CSD Dresden e. V.“. Er wird ihm am Sonntag, 28. Mai 2017, 12 Uhr, während des Regenbogenbrunches auf dem Altmarkt verliehen. Wegen des zeitgleich stattfindenden Festgottesdienstes zum 500. Reformationsjubiläum in Wittenberg kann Christian Behr bei der Preisverleihung nicht anwesend sein. Er wird jedoch via Video-Nachricht den Teilnehmenden und dem Cristopher Street Day Dresden e. V. einen Gruß übermitteln. mehr »

Auferstehungskirchgemeinde sucht Jungbläser

Für das kommende Schuljahr sucht die Auferstehungskirchgemeinde Dresden-Plauen neue Kinder (ab 2. Klasse) und Jugendliche, die ein Blechblasinstrument (Trompete, Posaune, Horn) erlernen wollen. Dies ist im Rahmen der Jungbläserschule der sächsischen Posaunenmission ab 40 Euro Monatsbeitrag möglich. Leihinstrumente werden von der Kirchgemeinde kostenfrei zur Verfügung gestellt. mehr »

Festwochenende in Wittenberg

Gottesdienstübertragung in der Kreuzkirche

Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag steht ganz im Zeichen des Reformationsjubiläums und ist deshalb über Himmelfahrt in zwei Städten zu Gast. Die meisten Veranstaltungen finden in Berlin statt, aber die größte Feier steigt in Wittenberg. Am Sonntag, 28. Mai, 12 Uhr, feiern Menschen aus aller Welt vor den Toren der Stadt — auf den Elbwiesen mit Blick auf Schloss- und Stadtkirche und auf 500 Jahre Reformation. Der Gottesdienst steht unter dem Motto "Von Angesicht zu Angesicht" und soll dazu ermutigen, das Evangelium weiterzutragen. Die Kreuzkirche überträgt den Gottesdienst live.  

Kunst unter Diktaturen

Angela Dolgner spricht über Erwin Hahs

Pressefreiheit, die Freiheit der Wissenschaft und des künstlerischen-kulturellen Schaffens sowie Religionsfreiheit sind unabdingbare Wesensbestandteile einer funktionierenden Demokratie. Demokratische Gesellschaften sind sich dessen bewusst und stellen sich mit der Gestaltung ihrer Politik schützend vor diese Freiheiten. Doch was bedeuten totalitäre Regime, Diktaturen für das Wirken von Kunstschaffenden, für die Freiheit der Kunst? Die Hallenser Kunsthistorikerin, Frau Dr. Angela Dolgner, stellt am Mittwoch, dem 24. Mai 2017, um 19 Uhr in der Gedenkstätte Münchner Platz Dresden das Leben und Werk des Malers und Grafikers Erwin Hahs vor unter dem Titel „Diffamierung und Aufbegehren. Erwin Hahs (1887-1970): Kunst unter Diktaturen“. Anschließend diskutiert sie mit Dr. Paul Kaiser (Dresdner Institut für Kulturstudien) über den Umgang von Kunstschaffenden mit den Zumutungen durch Diktaturen. Das Gespräch moderiert Dr. Justus Ulbricht (Dresdner Geschichtsverein). mehr »

Mehr als 700 Konfirmanden in Dresdner Region

In den nächsten Wochen bis zum Pfingstfest werden in den Kirchgemeinden beider Dresdner Kirchenbezirke über 700 Jugendliche im Alter von 14 Jahren konfirmiert oder getauft. Los geht es am 23. April in der Paul-Gerhardt-Kirche Gittersee. Vor den jeweiligen Konfirmationssonntagen stellen sich die Konfirmanden in einem Gottesdienst der Gemeinde vor. mehr »