Themen » News

RSS Feed

 

125 Jahre Heilig-Geist-Kirche u. Blaues Wunder

Gedenkmedaille und Geburtstagsgottesdienst

Anlässlich des 125-jährigen Kirchweihjubiläums der Heilig-Geist-Kirche hat die Blasewitzer Kirchgemeinde mit dem "Elbethaler" eine Gedenkmedaille in begrenzter Stückzahl neu aufgelegt. Im Jahr 1893 war diese als "äußerliches Zeichen der Erinnerung" gestiftet worden. Am Sonntag, 15. Juli, 10 Uhr, folgt in der Heilig-Geist-Kirche ein Geburtstagsgottesdienst für das Blaue Wunder gemeinsam mit der Loschwitzer Gemeinde. In diesem Rahmen wird die Ausstellung "Das Blaue Wunder" mit Bildern der Loschwitzer Brücke von Franz Zadnicek eröffnet. Im Blasewitzer Ortsamt sind zudem historische Fotografien vom Bau des Ingenieurbauwerks zu sehen.  

Annenkirche mit Altarbild zu besichtigen

Die Annenkirche mit dem Altarbild von Marlene Dumas kann bis 27. Oktober jeden Samstag zwischen 14 und 16 Uhr besichtigt werden. Nur am 20. 10. ist dies wegen Konzertproben nicht möglich. Dafür ist die sog. Brauthalle der Kirche dienstags bis freitags je zwischen 8 und 13 Uhr geöffnet, so dass auch von dort aus ein Blick auf das Kircheninnere und das Altarbild möglich ist. Führungen für Gruppen können über das Pfarramt (0351-4961966, kg.dresden_annen_matthaeus@evlks.de) vereinbart werden.  

Friedhofsentwicklungskonzept für Dresden...

...was wirklich drin steht

Aufgrund von Presseberichten gab es in den letzten Tagen einigen Wirbel in Bezug auf die Zukunft der Dresdner Friedhöfe. Ein Großteil von ihnen befindet sich in kirchlicher Trägerschaft. Seit langem stehen die Friedhofsträger und die KollegInnen vom Amt für Stadtgrün der Stadt Dresden im Austausch und haben ein Friedhofsentwicklungskonzept einvernehmlich auf den Weg gebracht. Beschlossen ist noch nichts, doch was im Detail für welchen Friedhof vorgeschlagen wird findet sich konkret im Dokument "Teil_B01_Datenblaetter.pdf"  

"Welt-Religionen in Dresden"

Foto-Ausstellung in Martin-Luther-Kirche Dresden

Noch bis zum 16. September 2018 wird in der Martin-Luther-Kirche Dresden-Neustadt am Martin-Luther-Platz, die Fotoausstellung "Welt-Religionen in Dresden. Eine fotografische Exkursion" gezeigt. Sie entstand im Rahmen des Projektes "Welt Weit Glauben - Religionen im Kontext von Konflikten und Versöhnung". Die Werke von Annemarie Müller und Christoph Boosen geben Einblick in die Vielfalt an Religionen in Dresden.
Nachdem bereits bei der Eröffnung am 7. 6., 20 Uhr, Glaubensvertreter der verschiedenen Religionen dort zu hören sein werden, gibt es am Donnerstag, den 16. August 2018, wieder 20 Uhr, nochmals eine interreligiöse Gesprächsrunde. "Es soll uns helfen, unseren eigenen Glauben zu reflektieren, unseren eigenen Standpunkt zu bestimmen", so Pfarrer Eckehard Möller. "Wo stehen wir eigentlich? Was glauben wir selber?" mehr »

Sommerausstellung in der Bethlehemkirche

"Leben in Bildern des Alltags"

Die diesjährige Sommerausstellung im Turmzimmer der Bethlehemkirche Dresden-Tolkewitz zeigt Fotografien von Stephan Hackel. Sie steht unter dem Motto „Leben in den Bildern des Alltags“. Stephan Hackel wurde 1965 in Magdeburg geboren und lebt seit seinem Studium in Dresden. Der promovierte Psychologe arbeitet als Coach und Wirtschaftspsychologe. Auch in seiner Freizeit betrachtet er aufmerksam die Menschen – durch das Objektiv der Kamera.
Die Ausstellung ist bis zum 9. September zu besichtigen, immer im Anschluss an die Gottesdienste und Veranstaltungen sowie zur „Offenen Kirche“ mittwochs in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr; Marienberger Str. 65. Zum Begleitprogramm gehört eine Bilderpredigt von Pfarrer Dr. Hasse am 8. Juli in der Bethlehemkirche; Beginn: 17.00 Uhr, Abendgottesdienst.