Themen » News

RSS Feed

 

Johannistag am 24. Juni

Friedhofsandachten, Johannisfeuer, Bläsermusik

Mit Gottesdiensten und Andachten auch auf kirchlichen Friedhöfen in Dresden begehen die evangelischen Kirchgemeinden den Johannistag am Samstag, den 24. Juni. Vielerorts wirken Posaunenbläser mit. In Grünberg gibt es um 19.30 Uhr ein Konzert mit Ulrich Thiem sowie ein Johannisfeuer.
Der Johannistag erinnert an Johannes den Täufer aus dem Neuen Testament. mehr »

Sommerfest in Kleinwachau

Am Samstag, den 24. Juni 2017, findet im Epilepsiezentrum Kleinwachau das traditionelle Sommerfest statt. In Liegau-Augustusbad startet die Open-Air-Veranstaltung um 13:30 Uhr mit einem Festgottesdienst auf der Bühne vor dem Brunnenhaus. Das Sommerfest ist gleichzeitig auch der Kirchspieltag des Radeberger Landes. Und so werden die Radeberger Konfirmanden passend zum 500. Reformationsjubiläum einen historischen Luther-Parcours gestalten. mehr »

"Here I stand" - Ausstellung im Uniklinikum

Die Seelsorge des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus zeigt anlässlich des 500. Jahrestages der Reformation die Ausstellung „#HereI stand. Martin Luther, die Reformation und die Folgen“. Mit Hilfe moderner Infografiken zeigt und erklärt die Ausstellung die wichtigsten Stationen der Reformationsgeschichte und ihre Auswirkungen bis heute. mehr »

Luther-Sprüche in Martin-Luther-Kirche

Am Donnerstag, 15. Juni 2017, 20 Uhr, wird in der Martin-Luther-Kirche Dresden-Neustadt die Ausstellung "Berührung mit Gottes Wort" eröffnet. In der Kirche werden Banner hängen, durch die man hindurchlaufen kann. Sie sind vorn und hinten beschrieben - entweder mit originalen Luther-Zitaten - oder mit luther-ähnlichen Sätzen, die in der Kirchgemeinde entstanden sind. So können Besucherinnen und Besucher ganz körperlich mit Luthers Wort in „Berührung“ kommen. Zur Eröffnung gibt es unter anderem ein "Luther-Bier". Der Eintritt ist frei.  

"Evangelisch in Sachsen" über Kirchentagsarbeit

"Evangelisch in Sachsen" begibt sich auf eine Zeitreise: Fotos und Erinnerungen von Zeitzeugen illustrieren die wechselvolle Geschichte der Kirchentagsarbeit in Sachsen. Nachkriegszeit, die Teilung Deutschlands und die DDR-Staatsdoktrin beeinträchtigten diese kirchliche Basisbewegung. Damals wie heute aber suchen Menschen dort nach Orientierung. Darüber spricht Moderatorin Mira Körlin unter anderem mit Sup. i. R. Wolf Dähne in der Dreikönigskirche. Seit den siebziger Jahren macht er Kirchentagsarbeit.  

Predigtreihe in Kreuzkirche und anderswo

Das Zusammenleben von Menschen in Stadt und Land ist neben der Gemeinsamkeit von Sprache, Landschaft und Lebensraum geprägt durch soziale und gesellschaftliche Unterschiede, Mentalitäten, Traditionen und Geschichte. Die Bibel schildert das Leben der Menschen vor Gott, unter seiner Zusage und innerhalb seiner Regeln. Die Gemeinden in der ökumenischen Vielfalt der Stadt Dresden veranstalten im Reformations-Sommer 2017 an unterschiedlichen Orten Gottesdienste, in denen im Austausch mit Gästen aus anderen Gemeinden einige Themen zur Verantwortung der Christen in der Gesellschaft zur Sprache kommen. Die Kreuzkirche Dresden hat sich dieser Reihe während der Sommer-Sonntage in den Ferien angeschlossen. mehr »

"Ist das echt?" - Ausstellung in Tolkewitzer Kirch

Unter dem Motto "Ist das echt?" ist bis zum Erntedankfest in der Bethlehemkirche Dresden-Tolkewitz eine Ausstellung der Künstlerin Susanne Hampe mit Textil-Lineaturen und Bildtafeln mit farbigen Wachsschichtungen zu sehen. Die Bethlehemkirche, Marienberger Straße 65, ist immer Sonntags zu den Gottesdiensten sowie jeden Mittwoch von 17 bis 19 Uhr zu besichtigen.  

Kirchenmusik-Broschüre - Ausgabe Mai bis August

Sommerliche Konzertreihen in den hiesigen Gotteshäusern, Kantaten und sakrale Musik in den Gottesdiensten, vielfältige Konzerte mit Ensembles und Solisten aus der Region wie von weiter her - darüber informiert die Broschüre "Kirchenmusik in Dresden und Umgebung". Die aktuelle Ausgabe mit den Angaben von Mai bis August gibt es in den Kirchen, Stadtbibliotheken oder im Haus an der Kreuzkirche sowie in der Buchhandlung Ungelenk. Hier finden Sie die Datei zum Download.  

Auferstehungskirchgemeinde sucht Jungbläser

Für das kommende Schuljahr sucht die Auferstehungskirchgemeinde Dresden-Plauen neue Kinder (ab 2. Klasse) und Jugendliche, die ein Blechblasinstrument (Trompete, Posaune, Horn) erlernen wollen. Dies ist im Rahmen der Jungbläserschule der sächsischen Posaunenmission ab 40 Euro Monatsbeitrag möglich. Leihinstrumente werden von der Kirchgemeinde kostenfrei zur Verfügung gestellt. mehr »