Themen » News

RSS Feed

 

Begegenungsnachmittag für Seniorenchöre

Fr, 27. Mai, 14:00, Haus an der Kreuzkirche

Zu einem Begegnungsnachmittag lädt der Kirchenbezirk Dresden Mitte Seniorenchöre und Sängerinnen im Seniorenalter, die gern in Gemeinschaft singen, ein für Freitag, 27. Mai, 14 bis 17 Uhr ins Haus an der Kreuzkirche (Mauersberger-Saal).
Gemeinsam wird einfache Chorliteratur erarbeitet, es erfolgen Stimmbildungen speziell für die ältere Stimme und natürlich steht auch das gesellige Beisammensein im Mittelpunkt.  

Goldene Blechlawine rollt auf Dresden zu

Deutscher Ev. Posaunentag vom 3. bis 5. Juni

rollt eine riesige „Blechlawine“ auf Dresden zu. 22.429 Teilnehmer des „Posaunentags“ kommen in die Elbestadt, bringen alle ihr Blechblasinstrument mit und hüllen die Stadt in glänzendes Flächengold. Der Posaunentag ist ein großes Fest der Musik, aber auch des Glaubens. Beide Aspekte spiegeln sich im Motto „Luft nach oben“ wider. Christian Kollmar, Landesposaunenpfarrer der Sächsischen Posaunenmission, freut sich als passionierter Trompeter: „Unsere Luft ist nach oben gerichtet, unsere Klänge steigen gen Himmel zur Ehre Gottes. Aber das Motto erinnert auch an das christliche Menschenbild. Wir sind uns bewusst, dass auf Erden noch nichts perfekt ist, dass da noch viel ‚Luft nach oben‘ ist. Die Vielschichtigkeit des Mottos wird auch in der geistlichen Gestaltung der drei Tage eine Rolle spielen, jeder Tag wird andere Deutungen in den Mittelpunkt rücken.“ Zum Posaunentag sind nur ganz wenige Programmpunkte für Teilnehmer reserviert oder an Kartenkontingente gebunden. Die meisten Highlights sind öffentlich, besonders zu empfehlen sind die folgenden Veranstaltungen mehr »

Geistl. Tagesausklang des Cristopher-Street-Days

Sup. Christian Behr übernimmt Schirmherrschaft

Zu einem Tagesausklang unter Gottes Wort und Zuspruch laden die Organisatoren des Christopher-Street-Days am Freitag, 27. Mai, 23 Uhr, erstmalig in die Dresdner Kreuzkirche ein. Die Regenbogenfahne wird von der Bühne an durch einen Rollstuhlfahrer zur Kreuzkirche gefahren, die Besucher folgen ihm. An der Straßenecke des Café Dreißig werden sie von einem Träger der Osterkerze und Superintendent Christian Behr empfangen. Die Prozession zieht in die Kirche ein. Während dieses geistlichen Tagesausklangs wird gemeinsam Agape gefeiert. Superintendent Behr, zugleich einer der Schirmherren des Dresdner CSD, hält eine Ansprache.  

Evangelische Kitas auf einen Blick

Das Landeskirchenamt hat auf einer Internetseite alle evangelischen Kindertagesstätten im Raum der sächsischen Landeskirche zusammengestellt. Mit wenigen Klicks können Eltern den Kontakt zu einer evangelischen Einrichtung in ihrer Wohnortnähe herstellen. Damit wird die Suche nach einem Kindergartenplatz in einer evangelischen Einrichtung erheblich erleichtert. mehr »

Für Ungläubige, Zweifler u. andere gute Christen

1. Thomasmesse unter dem Motto "Einfach anfangen"

Unter dem Motto "einfach anfangen" planen mehr als 20 junge Leute Dresdens 1. Thomasmesse, die am Sonntag, 29. Mai, 19 Uhr, in der Kreuzkirche stattfinden wird. Das Gottesdienstformat Thomasmesse wurde Ende der achtziger Jahre in Helsinki entwickelt und hat sich mittlerweile über ganz Europa ausgebreitet. mehr »

Für weltoffene u. tolerante Landeskirche

Forum online, Austausch im August geplant

Menschen zu versammeln, die sich einen weltoffenen Geist in der sächsischen Landeskirche wünschen – das ist das Ziel des neu gegründeten "Forums für Gemeinschaft und Theologie", welches jetzt online geht. Hinter der Gründung stehen 11 sächsische Pfarrer/innen sowie Kirchenmitglieder aus Leipzig, Dresden, Meißen, Wurzen, Stollberg und Schmannewitz. mehr »

Luther-Handschriften digital

Projekt der SLUB bis Oktober 2017

In den 95 Kalenderwochen vom Januar 2016 bis zum 31. Oktober 2017 stellt die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) aus ihrem großen Fundus an Reformationsquellen Woche für Woche jeweils eine Originalhandschrift im Internet vor. Wie sah Luthers Handschrift aus? Was hat ihn und seine Weggefährten bewegt? Sind die 500 Jahre alten Dokumente noch verstehbar, sind sie überhaupt noch von Bedeutung? Die 1556 im Dresdner Schloss gegründete kurfürstliche Bibliothek sammelt seither in großem Umfang Zeugnisse des Reformators, darunter mehr als 2000 reformatorische Flugschriften. Luthers Handschrift seiner Vorlesungen über die Psalmen aus den Jahren 1513 bis 1516 sind als ein Schlüsseldokument der Reformation gerade in das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen worden. mehr »

Kostenlose Servicenummer der EKD

Das Service-Telefon der evangelischen Kirche ist bundesweit kostenlos aus dem Fest- und Mobilnetz erreichbar. Unter der Rufnummer 0800-50 40 60 2 ist ein Team ansprechbar von Montag bis Freitag (außer an bundesweiten Feiertagen) von 09:00 bis 18:00 Uhr.